Auch im letzten Spiel der Platzierungsrunde bleibt U14w ungeschlagen

Neun Spielerinnen standen dem Trainerteam zur Verfügung, da neben Jaymee (krank) und Lilly (verletzt) auch Lorena (Kommunion) fehlte.

In den ersten zehn Minuten bekamen die Gastgeberinnen nicht so recht Zugriff auf Hagen, die ihr Spielsystem umgestellt hatten. Der Ball ging schnell in die gegnerische Spielhälfte um dann mit viel Druck zum Korb zu ziehen, so lange die Verteidigung noch nicht komplett da ist.
Zeitgleich wurde die Regel “Keine einfachen Punkte” von der ersten Minute an konsequent gespielt, am Anfang auch gepfiffen, leider blieben die Schiedsrichter hier aber nicht bei dieser konsequenten Linie. Hagen konnte sich so, bis eine Minute vor der Viertelpause, auf 7:15 absetzen, vier Punkte von Josie brachten Duisburg zurück ins Spiel.

Die Grundtaktik wurde nun umgestellt und die Heimmannschaft bekam nun Zugriff auf das Spiel. Vier Minuten lang konnte Hagen die vier Punkteführung behaupten (19:23), waren auch drei Minute vor der Pause noch knapp in Front (23:25), doch nun hatte sich die Verteidigung endgültig auf die Hagener Angriffsbemühungen eingestellt und machten bei Ballgewinn das Spiel endlich selber schnell. Die Konsequenz war ein 10:0 Lauf, der eine 33:25 Halbzeitführung brachte.

Man merkte den Mädels an, sie wollten nun das Spiel entscheiden. In den ersten vier Minuten der zweiten Halbzeit dominierten die Gastgeberinnen das Spiel und erspielten sich, durch tolle Aktionen auf beiden Seiten des Spielfelds, eine 46:29 Führung. Wollten die Schiedsrichter das Spiel spannender machen, wer kann das sagen, Fakt ist jedenfalls, Hagen wurden in den nächsten Minuten ganze 16 Freiwürfe zugesprochen, während Duisburg ganze 12 im gesamten Spiel bekam. Hagen nutzte dies zwar nur bedingt, trotzdem konnten sie sich bis zum Viertelende auf 50:37 heranarbeiten.

Hagen packte im letzten Viertel wieder die Ballraumverteidigung aus, was bis zur 38. Minute (62:45) nicht wirklich oft erfolgreich war, dafür aber erneut unnötig Härte ins Spiel brachte. Die Gastgeberinnen bewegten den Ball gut im eigenen Team und fanden einige Male die freie Mitspielerin, trotzdem fehlt hier immer wieder ein wenig Geduld, um den Gegner noch ein wenig mehr zu bestrafen.
In den letzten Minuten gab es dann doch ein wenig zu viel Hektik und auch die eigenen Aufgaben wurden vergessen. Hagen konnte sich am Ende noch einmal auf 68:56 verbessern, verlor unter dem Strich aber erneut verdient.

Fazit:
Alle Mädels haben sich erneut gut eingebracht und wieder einmal gezeigt, dass sie zu den besten U14 weiblich Teams in NRW zählen.
Das einzige was den Mädels fehlt ist konsequent als Team zu spielen. In der Defense klappt dies auf einem hohen Level, im Angriff gibt es da viel Luft nach oben. Unter dem Strich haben wir in der Platzierungsrunde alle Ziele erreicht, wir wollten kein Spiel verlieren und uns diesen fünften Platz holen, dies haben die Mädels toll umgesetzt.

Basket Duisburg: Luise (2), Stina (2), Josie (12), Helene (7), Emma, Leni (14), Anna-Lena (4), Joelle (8) und Enie (19).

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>